Vertretungen:
Representations:
LIP UhrenEULIT PerlonbänderYELLY'S HOME

zurück zu
Tech Stuff (deutsch)
retour vers
Tech Stuff (franšais)
back to
Tech Stuff (english)

Einige Tabellen

Diese Seite wird nach Bedarf erweitert - Hinweise sind willkommen!
Goldlegierungen
Goldplaqué
Silberlegierungen
Silbergehalt von Bestecken
Metergewicht von Draht
Anlass- und Glühfarben des Stahls

Eine ausführliches Glossar finden Sie hier:
Schweizerische Edelmetallkontrolle / A - Z
 
Eine höchst interessante Lektüre bietet auch diese Seite:
Schweizerische Edelmetallkontrolle / Gesetzliche Bezeichnungen

Goldlegierungen

Vergleich Goldgehalt zu Schmelzpunkt und spez. Gewicht

Tausendstel Feingold
Karat
Schmelzpunkt ░C
spez. Gewicht (ca.)
100024106319.25
9172297517.75
7501890015.20
5851486013.70
5421385013.00
5001285012.70
375984011.70
333884011.50

Farbige Goldlegierungen

Diese werden durch Mischen (Legieren) von Gold mit Silber, Kupfer und/oder Palladium hergestellt
Die Tabelle zeigt die Anteile in Tausendsteln
 
Gold
Silber
Kupfer
Palladium
Grünes Gold750250  
Rotgold750 250 
Roségold75020050 
Gelbgold750125125 
Weissgold850  150
nach oben

Goldplaqué

Früher wurde anstatt der Dicke einer Goldbeschichtung in Mikron eine Lebensdauer in Jahren angegeben; die folgende Tabelle gibt einen Vergleich:
Garantie in Jahrengerollt (Walzgold)galvanischentspricht mm
51260,012
1024120,024
1536180,036
2048240,048
2560300,060


Doublé (*F)

Die Bezeichnung Doublé ist durch Reichsgerichtsurteil vom 21.12.1923 für ein technisches Herstellungsverfahren gesetzlich geschützt. Mit Doublé darf nur solche Ware bezeichnet werden, bei der die Goldauflage auf das Grundmetall aufgepresst und verschweisst wird. Das geschieht mit grossem Druck und bei hoher Temperatur.
Man verwendet dazu Goldlegierungen von 400 bis 585/1000.

Die Dicke der Goldauflagen in Mikron (*F)

1 Mikron = 0,001 mm
gibt die Stärke der Goldauflage in Tausendstel Millimeter an (ohne Rücksicht auf das Gesamtgewicht des Doublés).
So entsprechen z.B. 20 Mikron einer Goldschicht von 0,020 mm Dicke.
 
MillimeterMikronNr.
0,00110.2
0,00551
0,010102
0,020204
0,040408
0,10010020
0,22522545
0,600600120
0,750750150
0,875875175
1,0001000200
nach oben

Die Doublé-Qualitäten nach Feingehaltsanteilen in Millième (*F)

Millième = 1/000
(zu deutsch Tausendteil) gibt das Feingold-Gewicht in Gramm an, das in 1Kilo Doublé enthalten ist;
z.B. 50/000 Doublé/Union = 50 g Feingold auf 1 kg Ware
 
Amerikaner (Am.) Doublé10 - 12/100010 - 12 Millièmes
Am. Charnier25/100025 "
Union50/100050 "
Bei älteren Waren kennt man noch:
Oresto5/10005 "
Goldvlies 16/100016 "
Pfeil und Komet35/100035 "
Goldgloria75/100075 "
Goldmagnet110/1000110 "

Bezeichnungen (*F)

Die internationalen Bezeichnungen für Doublé lauten unter Beifügung der Fabrikmarke:
 
Plaqué or laminé, gestempelt: Plaqué or L
Rolled Gold, gestempelt: R.G.
Gold filled, gestempelt: G.F.


(*F) = aus: Flume, der Schmuck-Service, Essen 1964
 
Diese Abschnitte wurden, obwohl heute obsolet, eingefügt.
Heute wird (aus Kostengründen) praktisch ausschliesslich galvanisch vergoldet; auf alten Uhrschalen und Bändern sind die Angaben manchmal in einer dieser Formen zu finden!
nach oben

Silberlegierungen

Die häufigsten Feingehalte sind (in Tausendsteln):
Feinsilbergehalt
Schmelzpunkt ░C
spez. Gewicht
Bemerkungen
100096110.52Feinsilber
95091410.40Medaillensilber
93589610.32Sterlingsilber
90087510.23Münzsilber
83583810.12Gebrauchssilber
800 10.00Gebrauchssilber
nach oben

Silbergehalt bei Bestecken

• Für echt silberne Bestecke wird eine Silberlegierung von 800/1000 Feingehalt verwendet.

• Die Stärke der Silberauflage bei versilberten Bestecken wird in der Regel mit 90 g oder 100 g angegeben. Das heisst (und jetzt wirds interessant):
auf 12 Tafellöffel und 12 Tafelgabeln, also auf 24 Teile, werden 90 resp. 100 g Feinsilber niedergeschlagen. Bei einer 90 g - Auflage befinden sich auf jedem Einzelteil 3,75 g Feinsilber als galvanischer Niederschlag. Die Silberauflage für alle übrigen Besteckteile richtet sich im Verhältnis zur Grösse der Besteckteile nach dieser für Tafellöffel und Tafelgabeln festgelegten Norm.
Aus: Flume, der Schmuck-Service, Essen 1964

Metergewichte von Drähten in Gramm

Durchmesser in mm
bei 100 cm Länge
Gold 585
Gewicht in g
Gold 750
Gewicht in g
Silber 800-925
(Mittelwert) in g
0,100,110,120,08
0,200,430,480,32
0,300,951,100,75
0,401,701,951,28
0,502,683,052,00
0,603,854,402,88
0,705,256,003,95
0,806,85 7,805,10
0,908,709,906,45
1,0010,7012,208,00
1,1013,00 14,809,65
1,2015,5017,6011,45
1,3018,1520,7013,50
1,4021,0524,0015,70
1,5024,2027,5018,00
1,6027,5031,3020,50
1,7031,0035,3523,10
1,8034,8039,6025,90
1,9038,8044,2028,90
2,00 43,0048,9032,00
2,2051,2060,00 38,60
2,5067,2076,4050,00
3,0096,50110,1072,00
4,00172,00195,50128,00
Aus: Flume, der Schmuck-Service, Essen 1964
nach oben

Anlass- und Glühfarben des Stahls

Anlassfarben
in ░C
Glühfarben
in ░C
hellgelb225Beginn dunkelrot650
dunkelgelb240dunkelrot700
gelbbraun 255kirschrot800
rotbraun265hellrot900
purpurrot275lachsrot1000
violett285orange1100
dunkelblau295zitronengelb1200
hellblau310weiss1300
grau325  
Aus: Flume, der Schmuck-Service, Essen 1964
to top of page
02.10.2006
Top 50 Watches